28.01.2013 – WORLD DAY OF ACTION – IDLE NO MORE – Flashmob vor der kanad. Botschaft in Wien

Der Arbeitskreis Indianer Nordamerikas (AKIN) und die „Idle no more Austria supporters group“ haben heute Nachmittag anlässlich des internationalen Aktionstags für indigene Rechte vor der kanadischen Botschaft in Wien einen „flash mob“ veranstaltet. In einem Protestbrief an Botschafter John Barrett kritisieren sie die katastrophale menschen- und völkerrechtswidrige Politik Kanadas. flashmob3

Als Antwort auf die aktuellsten desaströsen Entwicklungen in Kanada bei Umweltschutz und indigenen Rechten formierte sich die sog. „Idle no more“ Bewegung, die derzeit ganz Kanada in Aufruhr versetzt. Unter der konservativen neoliberalen Regierung Kanadas werden u.a. weite Landstriche Kanadas, die rechtmäßig indigenen Völkern gehören, an mflashmob1ultinationale Konzerne, insbesondere aus China, quasi „verschenkt“, um in gigantischem Ausmaß Bodenschätze, Öl, Holz und Energie zu gewinnen, ohne jede Rücksicht auf Umweltschutzauflagen, bestehende Verträge mit den First Nations und internationales Recht, mit katastrophalen Folgen für Umwelt, Bewohner, Klima und Wasserhaushalt.

Der Arbeitskreis Indianer Nordamerikas und die „Idle no more Austria supporters group“ solidarisieren sich mit der „Idle no more“ Bewegung, fordern Kanada auf, international anerkannte indigene Rechte sowie Umweltstandards zu respektieren.

Protestbrief an die kanadische Botschaft

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.