Navajo Aktivistin Katherine Smith gestorben

Katherine Smith hat sich seit den 1970er Jahren gegen die Zwangsumsiedlung von Tausenden Navajos aus der sogenannten „Joint-Use Area“ gewehrt. Diese Zwangsumsiedlung hatte vor allem den Zweck, das Land für den Kohleabbau freizumachen. Katherine war eine unmittelbar Betroffene. Bekannt geworden ist sie unter anderem dadurch, dass sie mit dem Gewehr in der Hand ihr Land verteidigt hat und so ihre Zwangsumsiedlung verhindern konnte.
Lesen Sie mehr (englisch): Navajo Icon Dies
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.